Wenn vom Zwiebeln lagern gesprochen wird, sind damit zumeist jene für unser Essen gemeint. Du willst sie nach der Ernte möglichst lange haltbar machen. Dafür haben wir die besten Tipps für dich gesammelt. Sollten Zwiebeln wirklich im Kühlschrank aufbewahrt werden? Darf man sie mit anderem Gemüse zusammen lagern? Unser Ratgeber erklärt dir alles.

Zwiebeln lagern: Alles was Du wissen musst
Zwiebeln lagern: Alles was Du wissen musst in diesem Beitrag | © Printemps – stock.adobe.com

Zwiebeln lagern: Das Wichtigste in Kürze

  • Achte beim Einlagern deiner Zwiebeln auf einen dunklen und kühlen Ort. Trocken muss er auch sein, damit du sie auch Monate später noch verwenden kannst.
  • Wenn dein Keller diese Bedingungen, solltest du dort deine Zwiebeln lagern. Der Kühlschrank gilt aufgrund seines Klimas als weniger geeignet.
  • Solltest du keinen Keller besitzen, können Zwiebeln auch in deiner Wohnung oder Haus unterkommen. Richte dir dafür einen Vorratsschrank ein und zwar im kühlsten Raum des Hauses (also vorzugsweise auf der Nordseite und mit Fliesen ausgelegt). Es sollte ein Zimmer sein, wo du keine Heizung benötigst (bspw. der Technikraum).
  • Zwiebeln gehören nicht in Plastiktüten, da sie schnell mit dem Schwitzen beginnen würden. Dadurch faulen sie in kürzester Zeit.
  • Besser ist es Zwiebeln in Netzen, Körben oder lose auf einem Regal zu lagern.
Bestseller

Aktuelle Top 3 Amazon-Bestseller für Zwiebelnetze

Letzte Aktualisierung am 22.02.2020 / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zwiebeln richtig lagern: Unsere Tipps

Was geschieht, wenn du Zwiebeln falsch aufbewahrst? Natürlich kannst du sie auf der Arbeitsplatte deiner Küche lagern. Jedoch werden sie durch das Sonnenlicht schnell austreiben. Bei hoher Luftfeuchtigkeit setzt das Verfaulen schneller ein. In beiden Fällen geht der Geschmack verloren, welchen du an deinem Essen haben möchtest.

Bei richtiger Lagerung jedoch, kannst du Zwiebeln lange haltbar machen. Teilweise bleiben sie bis zu sechs Monate unverändert. Dies hängt vom anfänglichen Zustand ab. Sie sollten keine Druckstellen besitzen und in ihrer Schale verweilen. Der berühmte „Zwiebel-Look“ schützt in diesem Fall vor dem Aromaverlust.

Angeschnittene Zwiebeln lagern

So viel zum Vorgehen bei frisch gekauften oder geernteten Zwiebeln. Wie sieht es aber bei angeschnittenen Zwiebeln aus? Nicht immer benötigst du eine ganze Knolle davon. Wegwerfen käme Lebensmittelverschwendung gleich und muss nicht sein.

Folgendes kannst du tun:

  1. Nimm eine Aufbewahrungsdose aus Kunststoff.
  2. Lege die Zwiebel mit der geschnittenen Seite nach unten. Sie soll den Boden der Dose berühren.
  3. Die Dose wird luftdicht verschlossen. Sie sollte also eine Gummidichtung besitzen.
  4. Alternativ oder als Zusatz kannst du die Zwiebel in Salz einlegen oder mit Butter bestreichen.
  5. So gelagert, darf die Zwiebel in den Kühlschrank.

Sie ist nun ein paar weitere Tage haltbar, ohne gleich ihr gesamtes Aroma zu verlieren. Das Einkochen ist übrigens nicht notwendig.

Eingelegte Zwiebeln: Bei größeren Mengen braucht es eine andere Vorgehensweise, um nicht wertvollen Platz im Kühlschrank zu belegen. Lege die geschälten Zwiebeln in einen Topf oder eine große Schüssel. Dieser wird mit Wasser aufgefüllt, bis das Gemüse damit bedeckt ist. Pro Liter kommen etwa 60 Gramm Salz hinzu.

Sorge für eine geeignete Abdeckung, damit nur wenig Luft an die Zwiebeln gelangt. So eingelegt, bleiben die Zwiebeln länger haltbar. Sie sollten dennoch in den nächsten Tagen verwertet werden.

Zwiebeln mit anderem Gemüse lagern

Ein clever durchdachter Vorratsschrank liefert stets genießbares Gemüse. Allerdings musst du dabei einiges beachten:

  • Zwiebeln können grundsätzlich mit anderem Gemüse eingelagert werden, welches dieselben Bedingungen braucht. Also kühl, trocken und dunkel. Trotzdem sollte die Zwiebel niemals ein anderes Gemüse berühren.
  • Kartoffeln und Zwiebeln gehören getrennt. Andernfalls keimen die Erdäpfel schneller und Zwiebeln beginnen früher mit der Fäule. Sie dürfen aber für einige Stunde bis wenige Tage nebeneinander ruhen.
  • Zwiebeln und Knoblauch verstehen sich hingegen sehr gut. Denn sie benötigen einen dunklen Platz, trockene Luft und kühle Temperaturen. Auch begünstigen sie einander nicht beim Keimen. Experten empfehlen ihre gemeinsame Lagerung in einem Tontopf mit Löchern.
  • Zwiebeln solltest du als Einzelgänger behandeln. Sie vertragen sich weder mit Tomaten, noch Birnen, Äpfeln oder anderem Obst. Viele Früchte sondern ein Reifegas ab, welches die Zwiebeln schneller verfaulen lässt. Manchmal treiben sie auch schneller aus. Dabei gehen viele Nährstoffe in die Triebe und die Knolle verliert an Geschmack.

Verschiedene Zwiebelsorten richtig lagern

Neben der Gemüsezwiebel gibt es noch eine ganze Reihe anderer, welche bei richtiger Lagerung lange haltbar sind.

Blumenzwiebeln: Sie benötigen eine luftige und trockene Lagerung, um ihrem Verfaulen vorzubeugen. Das gilt für Tulpenzwiebeln, Narzissen, Osterglocken, Lilien-Zwiebeln und alle anderen Sorten. Vorher gründlich reinigen, nachdem sie ausgegraben wurden. Abspülen ist in Ordnung, aber danach trocken reiben, ohne die schützende Schale zu verletzen. Zum Lagern kommen die Blumenzwiebeln in eine Holzkiste oder Karton. Dort Schicht für Schicht lagern und immer etwas Zeitungspapier dazwischen packen. Anschließend in einen Keller oder die Garage bringen. Dort wo es bei dir am kühlsten ist.

Lauchzwiebeln / Frühlingszwiebeln: Für die ersten zwei bis drei Tage kannst du Frühlingszwiebeln ins Gemüsefach deines Kühlschranks legen. Ohne ihr Grün können sie auch noch zwei Tage länger dort verweilen. Einfrieren geht auch, aber bitte nicht zu lange, damit das Geschmackserlebnis bewahrt wird. Nach ein bis zwei Wochen außerhalb des Erdreichs, wird eine nicht gefrorene Lauchzwiebel nicht mehr genießbar sein.


Wir möchten Dir auch diesen inspirierende Video von „xy“ zum Zwiebeln lagern und weiteren Tipps nicht vorenthalten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://www.ordnungsprinz.de) einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, IP-Adresse sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.