Legst du dir gern einen Vorrat an leckeren Orangen zu, um stets frischen Saft pressen zu können? Auch wir lieben Zitrusfrüchte aller Art. Ihre Lagerung kann sich als etwas anspruchsvoll erweisen. Jedoch brauchst du dir darum in Zukunft keine Gedanken mehr machen.

Denn wir geben dir die besten Tipps, um deine Orangen lange haltbar zu machen.

Orangen lagern, was du wissen musst
Alles was Du über Orangen lagern wissen musst, erfährst Du in unserem Blogbeitrag | © karepa – stock.adobe.com

Orangen richtig lagern: Das Wichtigste in Kürze

  • Orangen sollten in kühlen Räumen gelagert werden. Dadurch verlangsamt sich ihr Reifeprozess.
  • Ebenso braucht es eine gute Belüftung, um Schimmel zu vermeiden.
  • Sie lassen sich im Kühlschrank lagern. Dann musst du jedoch mit einem Geschmacksverlust rechnen.
  • Bei niedriger Temperatur und guter Sauerstoffzufuhr, kannst du Orangen zwei bis drei Wochen lagern, bevor sie zu schimmeln beginnen.
  • Überprüfe sie am besten täglich und wende sie gelegentlich. Ihre relativ dünne Schale reagiert druckempfindlich.

Orangen aufbewahren: Unsere Tipps

Leider gedeihen Orangen und viele andere Zitrusfrüchte in unserem milden Klima nur sehr schlecht. Daher sind wir auf steten Nachschub aus dem Supermarkt angewiesen.

Achte nach dem Kauf bereits auf einen kühlen Transport. Sollten die Orangen längere Zeit im Auto verweilen müssen, lege sie in eine isolierte Kühltasche.

Zuhause angekommen, liegt es nahe, die Orangen sofort im Kühlschrank zu lagern. Hinsichtlich der niedrigen Temperatur eine gute Idee. Leider haben sie die Angewohnheit, im Kühlschrank ihr Aroma zu verlieren. Dies hängt mit der speziellen Luftzirkulation und der Dunkelheit zusammen. Das verträgt der Geschmack gar nicht und die Orangen verlieren somit ihre Süße.

Die optimale Temperatur beträgt zwischen null und neun Grad Celsius. Damit können sie teilweise mehrere Monate frisch bleiben, ohne zu schimmeln. In der Regel sind es aber nur zwei bis drei Wochen. Dann solltest du sie spätestens verzehrt haben.

Bei der Lagerung bevorzugen es Orangen außerdem getrennt zu liegen. Sie aufzustapeln mag schön aussehen, führt aber schneller zu Druckstellen. Der ideale Angriffspunkt für Schimmelbefall.

Täglich einmal nachschauen lohnt sich. Ebenso das Umdrehen der Orangen. Dabei kannst du gleich schlechte Früchte aussortieren, damit sie keine anderen anstecken können.

Lesetipp: So geht Ordnung im Kühlschrank

Orangen im Keller lagern

Auf der Arbeitsfläche deiner Küche, im Kühlschrank oder Vorratsraum nehmen dir Orangen zu viel Platz ein? Dann bring sie in einen kühlen Keller. Dort steigt die Temperatur meist nicht über 15 Grad Celsius. Womit du zumindest semi-optimale Lagerbedingungen nutzen kannst. Denke auch hier an frische Luft. Also Kellerfenster auf!

So gelagert, solltest du sie einige Wochen aufbewahren können. Auch hier gilt wieder, die Orangen flach auszulegen, ohne stapeln. Generell sollten sie nicht mit anderem Obst gelagert werden. Von Äpfeln ist bspw. bekannt, dass sie ein spezielles Gas absondern. Dieses lässt Orangen schneller reifen sowie faulen. (hier weiterlesen zu Obstkisten)

Aufbewahrung bei Zimmertemperatur

Die Realität sieht meist so aus, dass Orangen einfach in einen Obstkorb (z.B. ein Holzkorb) gelegt werden. Wie eben erwähnt, mögen sie lieber unter Ihresgleichen bleiben. Schlimmer wird es, weil hier die Aufbewahrung bei Zimmertemperatur stattfindet. Was gerade im Sommer fatal ist. Da hilft es auch nicht Bio-Orangen zu kaufen. Kühl und gut durchlüftet, so mag es die Orange.

Eine gleichbleibende Temperatur ist wichtig, da sie empfindlich auf Schwankungen reagiert. Wenn dir aber nichts anderes übrig bleibt, stell sie wenigstens in den Schatten. Vielleicht am Boden deines Badezimmers, wo tagsüber keine Sonne hinkommt.

Zimmertemperatur bietet dir aber auch einen Vorteil: Du kannst dich auf ein tolles Geschmackserlebnis freuen! Während sie im Kühlschrank oder Keller an Aroma verlieren können, reifen sie im Raum noch etwas nach.

Unsere Produkttipps für die Aufbewahrung von Orangen bei Zimmertemperatur:

Sale % Zeller Obstschale, Metall, Silber, 26 x 29 x 35 cm
Gusta Obstkorb aus schwarzem Metall mit Holzboden

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 / Affiliate-Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipp: Kurz bevor die Schimmelbildung einsetzt, wird die Haut von Orangen sehr weich. Sie gibt bei Fingerdruck nach. Wenn die Druckstellen bestehen bleiben, solltest du sie schnell verbrauchen.

Orangen draußen lagern

Wie sieht es aber mit einer Lagerung fernab deiner vier Wände aus? Frost sollten Orangen nicht ausgesetzt werden. Die Wintermonate sind also nur akzeptabel, wenn keine Minusgrade herrschen. Dann könntest du sie auf der Terrasse oder dem Balkon lagern. Das hält ihre Vitamine frisch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://www.ordnungsprinz.de) einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, IP-Adresse sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.